Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog

139 Posts mit pullover

Aus Resten stricken - einige meiner Projekte

Veröffentlicht auf von Ingrid62

Wer strickt, hat Wollreste!  Natürlich kann man daraus kleine Projekte wie Handstulpen, Mützen, Socken oder Handytäschchen stricken - aber davon wird der Wollberg nicht wirklich kleiner. Oder man strickt die obligatorische Decke. Dazu hatte ich bislang noch keine Lust.

Man kann aber durchaus auch Oberteile aus Resten stricken, hier eine Auswahl:

Restepullover stricken fingering

Von diesem Pullover bin ich nach wie vor begeistert. Ich habe von unten nach oben einen ganz geraden Streifenpullover gestrickt, dabei ab und zu eine linke Masche hochlaufen lassen. In diese li. Maschen habe ich später Luftmaschen hochgehäkelt. Das war ein bisschen friemelig, hat sich aber gelohnt.

Ponchopullover Reste DK Aran Drops

Aus etwas dickeren Resten (DK und Aran), die farblich zusammen passten, habe ich nach einer Anleitung von Drops diesen Poncho-Pullover gestrickt. Ich mag ihn gerne, er ist allerdings für drinnen fast zu warm und für draußen nur an Schönwettertagen im Frühling und Herbst geeignet.

Love note Pullover Flausch Reste

In diesem flauschigen Pullover habe ich ganz viele Reste von fingering-Garnen verstrickt. Allerdings habe ich mir das naturfarbene Flauschgarn (in meinem Fall Lang Yarns Lusso) neu dazugekauft. Durch die Kombination mit dem naturfarbenen Garn wirken die bunten Reste alle etwas verwaschen und passen plötzlich zusammen.

Natürlich kann man auch im Bereich von Tüchern und Schals sehr gut Reste verstricken.

TGV Tuch Reste

Dieses Tuch ist halbrund und nach der Anleitung des TGV gearbeitet. Die rechts-links-Borte habe ich hier mit kleinen Zöpfen versehen, zwischendurch mal Lochreihen eingearbeitet und das ganze Tuch ist etwas größer gearbeitet als in der Anleitung. Dabei habe ich insgesamt etwa 150 g Wolle verbraucht.

point the way tuch dreieckstuch drops reste

Die Anleitung "Point the way" (kostenlos bei Drops) eignet sich auch sehr gut zum verstricken von Resten. Dieses Tuch habe ich aus Resten schon in mehreren Variationen gestrickt. Insgesamt braucht man etwa 150 g Fingering-Garne.

resteschal sockenwolle bung reste

Zuletzt ist dieser Resteschal aus fingering Garnen entstanden. Hier habe ich 160 Maschen angeschlagen und in der Runde gestrickt. Die Enden habe ich im 3-needle-bind-off abgekettet. Für die Anschlagsseite habe ich die Maschen neu aufgenommen, wer mag kann natürlich auch mit provisorischem Anschlag arbeiten (den mag ich nicht so gerne) oder die Enden zusammennähen.

Ja, auch bei mir sind diverse Kleinigkeiten aus Resten entstanden, hier 2 Beispiele:

 

 

 

 

 

Momentan stricke ich gerade an einer Restejacke, die ich euch sicher bald fertig zeigen kann. Hier ein kleiner Vorgeschmack. Form annehmen wird die Jacke sicher erst, wenn Blende mit Kragen angestrickt ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachtrag:

Die ausgesuchten Garne in diesem Farbschema werden definitiv nicht für diese Jacke reichen. Ich habe schon 400 g verstrickt, noch nicht die volle Länge erreicht und muss noch Ärmel und breite Blende stricken. Durch das dickere Garn und das kraus rechts Muster (zieht zusammen) braucht man viel Wolle.

Die Anleitung ist ganz toll und ich würde mir genügend Wolle von 3 Farben bestellen (auch etwas dünnere Wolle), dann würde es eine schöne Jacke. So weiß ich noch nicht was damit geschieht.

Veröffentlicht in Stricken, Pullover, Tücher, Kleinteile, Reste

Diesen Post teilen

Repost0

Meine meist getragenen Strickprojekte

Veröffentlicht auf von Ingrid62

Einen ähnlichen Artikel habe ich bzgl. meiner Oberteile vor längerer Zeit mal geschrieben. Manche der Pullis gibt es mittlerweile nicht mehr, andere sind hinzugekommen. Und diesmal habe ich auch Kleinteile berücksichtigt.

Es sind erstaunlicherweise nicht die super tollen spektakulären Projekte, nach denen man im Schrank greift. Die ganz schlichten Sachen werden bei mir am meisten getragen.

Pullover

sister of carbeth topdown drops sky

Mein momentan bei Winterwetter meist getragener Pullover ist erstaunlicherweise nicht der Ranunculus, sondern eine eigene Kreation (topdown gestrickt in der Art des Carbeth Pullovers). Gestrickt ist er wie auch der Ranunculus aus der von mir geliebten Drops Sky.  Wenn es allerdings kalt ist, mag ich den muckeligen Stehkragen dieses Pullovers besonders gerne. Außerdem habe ich hier eine Maschenprobe von 22 Maschen auf 10 cm. Beim Ranunculus habe ich (um etwa an die Anleitung zu kommen 18 Maschen gestrickt). Somit ist dieser blau-graue Pulli hier viel wärmer.

light trails suvi simola lang yarns merino 200 bebe

Wenn es nicht ganz so kalt ist, greife ich gerne nach dem light trails  gestrickt nach der Anleitung von Suvi Simola aus Lang Yarns Merino 200 bèbè. Die Konstruktion finde ich gut, werde ich sicher nochmal (vielleicht mit einem anderen Muster) verwenden.

Strickjacken:

featherweight jacke

Im Sommer total gerne und viel getragen habe ich diese grob nach der Anleitung der Featherweight gestrickte Jacke. Meine Jacke hat im Rücken ein Muster und ein anderes Bündchen als das Original. Kurz und unifarben passt sie über jedes T-Shirt oder Bluse. Auch das Material, die Lana Grossa Summer Lace ist sehr schön leicht und angenehm. Leider wird das Garn nicht mehr hergestellt.

Comodo nicola susan strickjacke wollmeise

Eine weitere leichte, und viel getragene Jacke ist meine Comodo.  Natürlich hat auch diese Jacke wieder eine schön neutrale Farbe, gestrickt ist sie aus der Wollmeise Twin. Ich denke momentan schön über eine Zweit-Comodo nach aus der türkisfarbenen Merino-Seide-Mischung von Tausendschön, die ich im letzten Post gezeigt habe.

Auch die im Winter am liebsten getragene Strickjacke hat eine neutrale Farbe, wollweiß. Das Garn ist eine Wolle-Acryl-Mischung von Katia, sehr unempfindlich und schnell gewaschen und getrocknet.  Sie ist nach eigener Idee ohne Anleitung als RVO gestrickt. Zuerst gefiel mir die Jacke nicht wirklich, mittlerweile mag ich sie sehr gerne.

Tücher:

TGV Tuch halbrund reste

Meine liebsten Tücher haben alle eine halbrunde Form. Das bunte Tuch hier ist aus lauter Resten von fingering-Garnen gestrickt. Hierzu habe ich die Anleitung des TGV verwendet, das Tuch aber größer gearbeitet und die Borte etwas abgeändert. Viele der Garnreste sind von unifarbenen Pullovern, so dass das Tuch zu diesen bestens passt.

halbrundes tuch

In der gleichen Form gestrickt habe ich dieses Tuch aus der wunderbar weichen Lang Yarns Lusso. Das Stricken mit dem dünnen, ungleichmäßigen Garn in der dunklen Farbe war allerdings nicht die wahre Freude. Das Muster besteht einfach aus kraus rechten und glatt rechten Teilen im Wechsel. Das Tuch ist schön dünn, aber trotzdem sehr flauschig - völlig unspektakulär, aber ich mag es.

Socken:

Ich habe recht schmale Füße und bei mir sitzen Jacquard-Socken, gestrickt mit 60 Maschen und 2,5er Nadel einfach am besten. Ich mag z.B. die Muster von Kerstin Balke aus den "Soxx" Büchern sehr gerne. Meine liebsten Socken sind diese hier:

socken soxx kerstin balke

Wunderschön finde ich auch die Modelle von Ducathi oder Runningyarn, aber mit 72 bzw. 76 Maschen sind sie mir - sogar mit 2,0er Nadeln gestrickt - zu weit.

Mütze:

fischermütze thorsten duit

Ich finde zwar, dass mir Ballonmützen am besten stehen. Ich habe sogar 2 davon mit Schirm gestrickt. Diese sind vielleicht gut, um durch die Stadt zu laufen oder auch für einen kleinen Spaziergang. Aber z.B. beim Schnee schaufeln rutschen sie dauernd ins Gesicht. Daher mag ich Mützen nach der Anleitung von Thorsten Duit für die Fischermütze (auf seinem Podcast) total gerne.  So ein Rippenmuster sitzt immer gut, die Mütze ist einfach zu stricken und mit jedem Garn zu verwirklichen. Man muss nur eine Maschenzahl wählen, die durch 4 teilbar ist. Diese hier ist aus Restern der Drops Baby Merino doppelfädig gestrickt.

Handstulpen:

cloudburst handstulpen

Die Stulpen habe ich erst kürzlich abgekettet, sie werden aber schon jetzt zu einem Lieblingsstück. Die Mischung aus Merino und der Lang Yarns Lusso ist schön kuschelig und wärmend. Das Muster ist von den Cloudburst Stulpen. Allerdings habe ich bei dickerem Garn natürlich weniger Maschen genommen. Außerdem habe ich den ergonomischen Daumen der Mood Swings eingearbeitet.

Ich stelle fest, viele meiner Lieblingsteile sind ganz ohne Anleitung oder nach stark abgewandelten Anleitungen entstanden. Außerdem sind einige Resteprojekte dabei.

Was tragt ihr lieber, ganz besondere tolle Projekte oder auch die schlichten Teile?

Veröffentlicht in Stricken, Jacke, Pullover, Tücher, Socken, Kleinteile

Diesen Post teilen

Repost0

Love note - der nächste Flauschpulli ist fertig

Veröffentlicht auf von Ingrid62

love note tincanknits sweater topdown fade

Das ging echt schnell mit Nadelstärke 5. Mit dem Flauschgarn (Lang Yarns Lusso) und den Resten in Fingering-Stärke kam ich genau auf die angegebene Maschenprobe, so konnte ich ohne Änderungen nach Anleitung stricken und diese strickt sich echt gut.

love note pullover tincanknits Lusso Fingering farbverlauf

Allerdings habe ich den Love note Pullover um einiges länger gestrickt (auch wenn ich finde, dass diese Länge zusammen mit der Rundpasse die Hüften unnötig betont). Denn es ist ein warmes Teil geworden und solche Sweater trage ich überwiegend draußen.

love note tincanknits sweater topdown flausch faded

Da die Farben durch das naturfarbene Flauschgarn etwas verwaschen wirken, kann man alle möglichen Farbreste dazu nehmen. Ich habe dann auch immer nur über ganz wenige Reihen gefaded.

Aus den noch vorhandenen Resten des Love note werde ich eine Mütze für meine Tochter stricken.

Jetzt werde ich nach draußen gehen und die heruntergefallenen Blätter vom Rasen fegen sowie das schöne Wetter genießen. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Ingrid

Veröffentlicht in Stricken, Pullover

Diesen Post teilen

Repost0

Love note Sweater - ein Farbenspiel aus Resten

Veröffentlicht auf von Ingrid62

love note tincanknits pullover farbverlauf reste

Und schon wieder habe ich einen Pullover angeschlagen, der schon sehr oft gestrickt wurde. Vom Love note von tincanknits sind bei Ravelry über 5000 Projekte zu sehen. Dieser Pulli soll wieder ein winterwarmes Flauschprojekt werden. Dazu habe ich mir die Lang Yarns Lusso in naturfarben gekauft und diese mit diversen Resten in fingering Qualität zusammen verstrickt. Bisher sieht mein Ergebnis so aus:

love note tincanknits sweater reste flausch topdown

Mal sehen, welche Farben noch ins Spiel kommen. In Verbindung mit dem naturfarbenen Flauschgarn erscheinen alle Farben ganz sanft und passen so gut zusammen.

love note faded marled meliert farbenspiel reste tincanknits

Der Pulli soll definitiv länger werden als in der Anleitung, ansonsten habe ich mich bislang genau an diese gehalten. 

Nachtrag: 

Zwischenstand am 30.10.20: Noch ein paar Zentimeter und der erste Ärmel ist fertig. Der Pulli wird definitiv sehr warm.

love note sweater tincanknits

 

Veröffentlicht in stricken, Pullover

Diesen Post teilen

Repost0

Der Ranunculus Sweater - Wer hat noch keinen?

Veröffentlicht auf von Ingrid62

Um den Ranunculus Pullover herrscht ja ein regelrechter Hype. Die bereits 2017 erschienene Anleitung der in Deutschland lebenden Japanerin Midori Hirose wird nach wie vor fleißig gestrickt, momentan gibt es gut 6.600 Projekte bei Ravelry zu bewundern und es werden täglich mehr. Die Modelle sind recht unterschiedlich, da die Anleitung sich gut abwandeln lässt. Es finden sich sommerliche Leinenshirts ebenso wie leichte Mohair-Überzieher oder warme Pullis in Worsted-Qualität.

Ranunculus sweater midori hirose pullover drops sky

Die Anleitung ist für ein light Fingering Garn geschrieben mit einer Maschenprobe von 14 Maschen auf 10 cm und nur in Einheitsgröße erhältlich. Natürlich kann man sie mit allen Garnen stricken, mit denen man die Maschenprobe erreicht (oder auch nicht, s.u.).

Einige Projekte waren aus meinem Lieblings-Flauschgarn (Drops Sky) gestrickt und gefielen mir gut. Nach einigem Herumprobieren entschied ich mich für den normalen Maschenanschlag (Kreuzanschlag), da der vorgeschlagene Anschlag mir zu dehnbar erschien.  Ich schlug 90 Maschen mit Stricknadeln Nr. 4,5 an und wechselte nach dem Bündchen auf Nadelstärke 6,0. Damit erreichte ich 18 Maschen/10 cm. Bei vorgegebenen 180 Maschen für den Körperteil kam ich dann mit ein paar Zunahmen mehr unter den Ärmeln auf lässige 106 cm Umfang. Da ich den Ärmelansatz nicht so tief haben wollte, ließ ich einige glatt rechts gestrickte Reihen im Musterteil (Yoke) weg. Das Muster strickte sich übrigens sehr angenehm, obwohl ich nicht der große Musterstricker bin. Den Körperteil habe ich dann 15 cm länger gemacht als in der Anleitung. Die Bündchen strickte ich in meinem Lieblingsmuster, unterbrochene Rippen (eine Reihe 1 re., 1 li., eine Reihe glatt re. im Wechsel).

ranunculus sweater yoke muster

Bei den Ärmeln nahm ich die zusätzlich angeschlagenen Maschen in den ersten Reihen gleich wieder ab und strickte dann ohne weitere Abnahmen nach unten.

ranunculus sweater pullover midori hirose drops sky

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, ich bin total zufrieden. Ich hoffe, dass dieses lockere Gestrick (normalerweise stricke ich die Sky mit 4,0er Nadeln) sich nicht zu sehr ausdehnt. Bei nur 180g Gewicht könnte es aber halten.

ranunculus sweater pullover pulli yoke midori hirose topdown drops sky stricken

Also, wenn ihr noch keinen Ranunculus habt:  Das Stricken lohnt sich. Es wird definitiv ein Lieblingspulli. Und jeder, der schon mal einen topdown-Pulli gestrickt hat, sollte die Anleitung anpassen können, vor allem, da im unteren Teil ja nur glatt rechts gestrickt wird.

 

Veröffentlicht in Stricken, Pullover, Ranunculus, Midori Hirose

Diesen Post teilen

Repost0

Viel auf den Nadeln, nichts fertig

Veröffentlicht auf von Ingrid62

Normalerweise stricke ich meist ein Teil nach dem anderen, eventuell habe ich neben einem Großprojekt noch ein kleines Teil auf den Nadeln, aber momentan habe ich gleich 4 angefangene Teile.

Ranunculus Sweater

In letzter Zeit habe ich hauptsächlich am Ranunculus gestrickt,  das geht schnell und macht viel Spaß.

Der Ranunculus ist eine Kaufanleitung der in Deutschland lebenden Japanerin Midori Hirose. Der Pullover ist in Einheitsgröße und wird normalerweise in light fingering Garn mit einer Maschenprobe von 14 ! Maschen auf 10 cm gestrickt. Mein Garn, das Drops Sky, ist eine DK-Stärke und ich kam mit Nadelstärke 6 gerade mal auf 18 Maschen. Da mein Pulli nicht ganz so weit werden soll, passt das schon.

Vom Ranunculus gibt es allein auf Ravelry über 6.500 Modelle zu sehen und er wird weiterhin fleißig gestrickt, also habe auch ich ihn angestrickt. Das Stricken macht wirklich total viel Spaß, die Muster sind interessant und doch einfach. Und mit Nadelstärke 6 geht das extrem schnell voran. Die Größe scheint zu stimmen und obwohl Rundpassen bei mir nicht am besten sitzen, bin ich sehr zufrieden. Leider scheint wohl ein Teil der Wolle (trotz gleicher Partienummer) eine etwas andere Farbe zu haben. Aber damit kann ich leben.

Verzopft Socken Heike Schmitz

Dann stricke ich an einem Paar Socken für meine Tochter nach der kostenfreien Anleitung Verzopft von Heike Schmitz in einem Regia Garn der Serie "Weekend". Da wir Ende des Monats die Tochter besuchen, sollte bis dahin dann die zweite Socke auch fertig sein.

Dohne Tuch

Auch mein Tuch Dohne nach einer Anleitung von Gretha Mensen ist etwas gewachsen. Die Anleitung macht Spaß, aber ich muss immer auf den Chart schauen. Dieses Muster kann ich einfach nicht auswendig behalten. Aber das Tuch wächst, wenn auch langsam.

Meine Häkeltasche habe ich erst mal weggepackt, momentan habe ich daran keinen Spaß.

Jetzt werde ich bei diesem Regenwetter mal weiter stricken und dann noch nach einem einfachen kostenlosen Bildbearbeitungsprogramm schauen. Mein Laptop hatte einen Ausfall und ich konnte nicht alle Programme retten - und das bisherige Programm gibt es nicht mehr.

Ich wünsche Euch einen schönen Restsonntag und eine schöne Woche

Ingrid

Veröffentlicht in Stricken, Pullover, Tuch, Socken

Diesen Post teilen

Repost0

Fertige Socken und ein angefangener Flauschpulli

Veröffentlicht auf von Ingrid62

Skyppy stripes socken

Meine Skyppy Socken sind fertig geworden. Das Muster ist sehr schön und absolut einfach und eingängig zu stricken. Das werden sicherlich nicht die letzten dieser Art sein (auch wenn ich noch viele andere Sockenmodelle stricken möchte).

ranunculus sweater stricken pullover

Da es aber nun kühler geworden ist, habe ich ein Projekt begonnen, welches ich schön länger im Sinn hatte. Der Ranunculus Sweater gefiel mir zunächst vom Anleitungsfoto nicht besonderes, als ich aber dann die verschiedensten Projekte davon sah (von Lace bis kuschelig), war ich begeistert. Ich entschied mich für die Drops Sky, die ich im letzten Winter schon verstrickt habe. Dieses Garn ist total kuschelig und kratzt wirklich überhaupt nicht. Die Drops Alpaka finde ich kratzig, diese hier überhaupt nicht. Und das Garn ist durch die Kettkonstruktion unheimlich fluffig.  Meine Maschenprobe weicht mit 18 Maschen von den angegebenen 14 Maschen pro 10 cm soweit ab, dass der Pulli von vorneherein nicht so oversized werden wird. Außerdem lässt sich die Weite ja nach dem Yoke gut variieren. 

Zunächst dachte ich, die Anleitung sei schwierig - überhaupt nicht. Das Muster strickt sich so total gut und macht richtig Spaß. Ich habe entgegen der Anleitung jedoch mehr Maschen angeschlagen und das Bündchen mit 4,5er Nadeln gestrickt. Danach bin ich auf die Maschenzahl der Anleitung und habe auf die 6er Nadel gewechselt.

Veröffentlicht in Stricken, Socken, Pullover

Diesen Post teilen

Repost0

Was ich im Herbst stricken möchte

Veröffentlicht auf von Ingrid62

In diesem Sommer habe ich kaum gestrickt. Bei schönem Wetter bin ich lieber draußen. Außerdem macht das Stricken mit warmem Flauschgarn im Sommer keinen Spaß und Sommerteile aus Baumwolle oder Leinen trage ich eigentlich kaum. Im Sommer mag ich dann doch lieber T-Shirts oder leichte Blusen. Nur mein leichtes Frühlingsjäckchen aus Baumwolle mit 3/4 Ärmeln ziehe ich morgens und abends ganz gerne mal über.

Ich hoffe jedoch, dass mit den herbstlichen Temperaturen die Stricklust wieder einkehrt und habe schon einige Projekte geplant. Während ich bei den "Lieblingsstücken" Sachen zeige, die mir einfach gut gefallen, geht es hier um fest eingeplante Teile, für die schon Wolle bereit liegt.

Dohne Dreieckstuch Gretha Mensen

Ich will ja auf jeden Fall noch ein Tuch stricken und habe euch schon einige Modelle gezeigt. Entschieden habe ich mich letztendlich für Dohne. Stricken werde ich das Tuch aus einer Merino-Wolle und einer Mohair-Seide-Mischung in kräftigem Blau.

Ranunculus Midori Hirosi Pullover

Außerdem will ich unbedingt noch einen Pullover aus der Drops Sky stricken. Diese Wolle habe ich vor über einem Jahr hier schon verstrickt und ich lieben den Pulli. Die Wolle ist unheimlich leicht und doch flauschig - und sie kratzt sogar mich überhaupt nicht. Also habe ich bei Ravelry nachgesehen, welche Modelle schon aus diesem Garn gestrickt wurden. Dabei bin ich mehrmals auf den Ranunculus gestoßen. Auf der Patternseite hat er mir nicht so gut gefallen, aber es gibt viele tolle Modelle davon, die nicht ganz so weit  (vor allem mit nicht so weiten Ärmeln) gestrickt sind und die ich total schön finde. 

Vielleicht stricke ich aus meiner Sky aber auch einen ganz einfachen RVO ohne Anleitung. 

Strandtreppe Socken nicolor nicola susen

Ich habe ganz viel Sockengarn in meiner Kiste und Socken kann man immer brauchen (auch gut zum Verschenken). Ich will also unbedingt noch einige Paar Socken stricken. Die Anleitung der schönen Sneaker-Socken von Nicola Susen namens Strandtreppe habe ich bereits ausgedruckt vorliegen. Ich habe schon oft gehört, dass die Anleitung gut erklärt ist. Noch kommt sie mir jedoch recht "spanisch" vor, da ich eigentlich immer nur die Bumerang-Ferse stricke - aber auch das werde ich sicherlich hinbekommen.

Außerdem werde ich sicherlich einige Kleinteile (Mützen, Cowls) stricken, um meine Restekiste abzuarbeiten. 

Was habt ihr für Strickpläne für Herbst/Winter?

Jetzt grüße ich euch aus noch immer heißem, heute jedoch wolkigem Sommerwetter

Ingrid 

 

Diesen Post teilen

Repost0

Ein Sommershirt, aber kein richtiger Sommer

Veröffentlicht auf von Ingrid62

Mein Sommertop aus den Resten der Miss Weesly ist fertig und das Garn hat genau gereicht. Diesmal habe ich auch nach dem Waschen die richtige Größe. Da ich kleinere Nadeln (2,5er) genommen habe, ist das Shirt nicht so viel gewachsen wie die Miss Weesly und passt jetzt genau. Normalerweise mag ich so große Ausschnitte nicht, aber das Top ist ja für den Sommer. Das Muster, das ich mir aus einem Musterbuch gesucht habe, gefällt mir.

Sommertop shirt sandnes tynn line Kirschenbüschelmuster

Jetzt bräuchte ich, um das Teil zu tragen, noch das passende Wetter. Heute sind es bei uns nur 16° und es ist ziemlich windig. Ab nächste Woche ist besseres Wetter angesagt - klar, da ist mein Urlaub vorbei.

Veröffentlicht in Stricken, Pullover, sommertop

Diesen Post teilen

Repost0

2 halbe Projekte

Veröffentlicht auf von Ingrid62

Viel Gestricktes habe ich nicht zu zeigen. Stattdessen habe ich in den letzten Tagen Kirschen gepflückt und zu Marmelade verarbeitet. Ab nächster Woche habe ich allerdings Urlaub, vielleicht schaffe ich dann die zweite Hälfte der beiden Projekte.

Sommertop Sandnes Tynn Line Kirschbüschelmuster

Dieses Sommershirt entsteht aus den Resten der Miss Weesly, dem Sandnes Tynn Line. Dieses Mal verstricke ich es mit Nadelstärke 2,5. Das sieht gut aus und die erste Hälfte war auch schnell gestrickt. Jetzt muss ich nur mal wieder die Noppenreihe anschlagen, und dazu hatte ich bislang keine Lust.

Soxxbook Stine und Stitch No 16 Socke Nr. 16 Kerstin Balke
 

Stattdessen habe ich Socke Nr. 16 aus dem ersten Soxxbook angestrickt. Allerdings stricke ich nur das Hauptmuster und dazu Ferse und Spitze in rot. Die erste Socke ist fertig.

Hoffentlich bleibt das Wetter auch in meinem Urlaub so schön, ich habe einige Wanderungen geplant.

Bis dann

Ingrid

Veröffentlicht in Stricken, Pullover, Socken

Diesen Post teilen

Repost0

<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>