Die Kreisstadt Daun in der Vulkaneifel

Veröffentlicht auf 15. Oktober 2011

Heute war ich in Daun, da meine Tochter hier einen Einstellungstest absolvieren durfte (Ergebnis steht noch aus).  Ich hatte den Fotoapparat mit und werde etwas über das Städtchen berichten.

 

 

Daun ist die Kreisstadt des Vulkaneifelkreises und hat gut 8.000 Einwohner. Die nahe der Stadt liegenden Dauner Maare zeugen ebenso wie die Quellen des Dauner Sprudels von der vulkanischen Vergangenheit der Region.

Die gesamte Innenstadt von Daun ist an einem Hügel gebaut und über allem thront die Burg. Daun verfügt über schöne kleine Geschäfte (Feinkost, regionale Produkte, Kunsthandwerk etc.) und hübsche Cafés, die einen Besuch lohnen. Auch für Kinder interessant ist das Vulkanmuseum.

 

 

Auf der Burg (heute Hotel und Restaurant):

 

DSC00711

 

DSC00715

 

Von der Burg hat man einen schönen Blick über die Stadt:

 

DSC00712

 

 

Dieser Bacchus vor dem Dauner Forum zeugt von der Eisenherstellung in der Region (Wein gibt es hier ja nun nicht):

 

DSC00714

 

Anschließend war ich noch kurz am Gemündener Maar, welches unmittelbar vor den Toren von Daun liegt. Im Sommer ist hier im Natur-Schwimmbad immer viel los, jetzt waren nur noch einige Wanderer in der herbstlichen Landschaft unterwegs.

 

 

DSC00716

 

DSC00717

 

Mehr über die Dauner Maare gibt es hier

 

Daun ist Start- bzw. Endpunkt des Maare-Mosel-Radweges.


Geschrieben von Ingrid49

Veröffentlicht in #Eifel und Umgebung

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post