Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog

357 Posts mit stricken

Lieblingsstücke

Veröffentlicht auf von Ingrid62

Auch in diesem Monat habe ich natürlich einige hübsche Anleitungen bei Ravelry gefunden, die ich euch vorstellen möchte.

Bei diesem Wetter steht einem natürlich der SInn nach sommerlichen Shirts. Besonders schön finde ich die kurzärmelige Tunika Ujo von Ankestrick. Allerdings ist die Anleitung nicht als Download bei Ravelry erhältlich sondern Teil des Laine-Magazines, welches allerdings weitere schöne Anleitungen enthält.

Ujo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch Isabell Krämer hat mit Cullum ein schönes sommerliches Shirt mit einem Lace-Teil entworfen.

Cullum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klassisch schön und zeitlos ist das Summer-Tea Shirt von Vera Sanon.

Summer Tea Shirt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere schöne Sommershirts sind Edie (ebenfalls von Isabell Krämer) und  - als kostenlose Anleitung erhältlich -  das Circular Yoke Summer Shirt von Purl Soho.

Da ja nicht immer Sommer bleibt und man einen Cowl immer gebrauchen kann, habe ich mir die Anleitung zum Tubularity von Martina Behm gekauft. Der lässt sich sicherlich schön aus Sockenwollresten stricken.

Tubularity

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und da ich ein paar fingerlose Handschuhe verlegt/verloren habe, habe ich nach ebensolchen Anleitungen geschaut und diese kostenfreie Anleitung für Marktfrauen Handschuhe von Florentine entdeckt.

Marktfrauenhandschuhe

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich denke, das war genug Input für heute und jetzt stricke ich an meinem Pullover weiter..

Diesen Post teilen

Repost0

Fertig und passt - grauer Seidenpulli nach Art des Granito

Veröffentlicht auf von Ingrid62

grauer Seidenpullover oversized

Mein grauer Pulli aus der Zitron Seidenstraße ist fertig, gewaschen und passt. Den Zuwachs bei der Wäsche habe ich anscheinend richtig kalkuliert.

Granito aus Zitron Seidenstraße

Der Pullover wurde - sehr frei - nach der Anleitung des Granito gearbeitet. Nach dem Waschen kam der Glanz der Wolle so richtig zur Geltung. 

 

Hier noch ein Foto, dieses TGV-Tuch passt farblich schön zum grauen Pullover.

 

Veröffentlicht in Stricken, Pullover

Diesen Post teilen

Repost0

Wie stricke ich ein asymmetrisches (gebogenes) Dreiecktuch

Veröffentlicht auf von Ingrid62

Hier     habe ich schon einiges über die Konstruktion und das Stricken von Dreieckstüchern geschrieben. Allerdings wurde das asymmetrische Tuch dort noch nicht erwähnt, jetzt also dazu.

asymmetrisches Tuch Stricken

Man beginnt das asymmetrische Tuch an einer Ecke mit ca. 4 Maschen, anschließend nimmt man an einer Seite zu. Je schneller man zunimmt, umso breiter wird das Tuch später. 

Möchte man das typische gebogene Dreickstuch stricken, so nimmt man an der anderen Seite wiederum regelmäßig Maschen ab (z.B. Zunahmen alle 2 Reihen, Abnahmen alle 6 Reihen). Dann strickt man einfach weiter, bis das Tuch die gewünschte Länge hat und kettet alle Maschen ab. 

asymmetrisches Dreicktuch stricken

Auf dem Foto habe ich für ein Tuch aus DK-Garn mit Nadelstärke 4,5 zunächst 4 Maschen angeschlagen und kraus rechts gestrickt. Auf der einen Seite habe ich in jeder 2. Reihe erst 2 Maschen gestrickt und anschließend einen Umschlag für die Zunahme gemacht. Durch den Umschlag entsteht eine Zunahme mit Loch, was ganz nett aussieht (und man weiß immer, wann man an der Zunahmeseite ist). Dann habe ich alle 6 Reihen an der anderen Seite wieder eine Masche abgenommen, der leichte Bogen ist schon zu erkennen.

Versucht es doch einfach mal, dieses Tuch ist für Anfänger leicht zu stricken und sieht ganz hübsch aus. 

Veröffentlicht in Stricken, Strickanleitung, Tücher

Diesen Post teilen

Repost0

Zwischenstand beim Pulli nach Art des Granito

Veröffentlicht auf von Ingrid62

Pulli nach Granito Art

Mittlerweile habe ich den Körper fertig und den ersten Ärmel angestrickt. Ich habe mich nur sehr grob an die Vorlage des Granito gehalten (also quasi nur im Bereich von Halsausschnitt und Schulterschräge) und am Vorderteil ein Hebemuster eingearbeitet. DIe Taschen habe ich diesmal weggelassen, obwohl ich sie eigentlich sehr schön finde. Ich stricke den Pullover in Größe S, da er aus Merino mit Seide entsteht und beim Waschen sicherlich noch etwas wächst.

Veröffentlicht in Stricken, Pullover

Diesen Post teilen

Repost0

Tragefotos vom Streifen-Sweater mit Contiguous-Schulter

Veröffentlicht auf von Ingrid62

 

Hier nun die Tragefotos des Wollmeisen-Pullis nach Strickanleitung des Natsu von Vera Sanon. Diesmal habe ich Größe M gestrickt und auch etwas kürzer. Leider ist die Schulterpartie nicht so sauber gestrickt wie beim ersten Natsu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht in Stricken, Pullover

Diesen Post teilen

Repost0

Auf den Nadeln im Mai

Veröffentlicht auf von Ingrid62

Wie ihr im letzten Post bereits sehen konntet, ist mein Streifenpulli mit Contiguous-Schulter mittlerweile fertig. Er ist gewaschen und liegt momentan zum Trocknen aus, Tragefotos folgen dann wahrscheinlich gegen Ende der Woche.

Momentan stricke ich an einem grauen Oversized-Pulli aus der wunderschön weichen Seidenstraße von Zitron. Ich habe mit im Bereich von Schulter und Halsausschnitt an die Anleitung des Granito gehalten, diesmal allerdings eine Größe kleiner. Dann habe ich mir ein Hebemaschenmuster ausgedacht, was mir auch ganz gut gefällt. Ob ich den Pulli mit den Taschen stricke, die mir beim Granito eigentlich recht gut gefallen, weiß ich noch nicht. 

Dieser Post wandert nun zu Marisa, wo ihr sehen könnt, was bei den anderen derzeit so auf den Nadeln ist. 

 

Veröffentlicht in Stricken, Pullover

Diesen Post teilen

Repost0

Fertiges und Angestricktes

Veröffentlicht auf von Ingrid62

Gestern habe ich meinen Streifenpulli in Contiguous-Methode fertiggestrickt und die Fäden vernäht. Demnächst kommt er in die Wäsche und dann gibt es auch Tragefotos.

Weiter gewachsen ist auch mein Oversized-Pulli aus der Seidenstraße von Zitron. Ich habe ihn im groben nach der Anleitung des Granito angeschlagen. Da ich allerdings diesmal keine außen sichtbare Naht an der Schulter wollte, musste ich etwas aufpassen bei den verkürzten Reihen. Nach der Anleitung stricke ich die vorderen Teile von der linken Seite an, ich habe sie diesmal von rechts angestrickt, also waren die Wraps z.B. in der linken statt in der rechten Reihe. Das hat aber gut geklappt.

Außerdem ist die Wolle ganz toll zu verstricken und in diesem Knäuel gibt es keine weiteren gesplitteten Fäden. Woher ich das weiß? Ich bin zu blöd, um ein Knäuel von innen abzustricken (das Problem hatte ich schon mehrmals).  Diese Knäuel wurden gewickelt, der innere Faden herausgezogen und die Banderole außen herumgewickelt. Und es hieß, man könne das Knäuel von innen abstricken. Das kann wahrscheinlich wirklich jeder - außer ich. Also habe ich eben malumgewickelt und jetzt geht es hoffentlich in großen Schritten weiter. Denn momentan kann man hier wirklich noch Pullover brauchen. Heute sind sogar ein paar einzelne Schneeflocken gefallen, aber zum Glück nicht mehr liegengeblieben. 

Veröffentlicht in Stricken, Pullover

Diesen Post teilen

Repost0

Musterprobe "falsches Zopfmuster"

Veröffentlicht auf von Ingrid62

Wie ich schon geschrieben habe, gefällt mir die Anleitung vom Bedford Sweater sehr gut. Die Anleitung werde ich jedoch nicht kaufen, da der Pulli erstens aus zu dicker Wolle und zweitens von unten nach oben gestrickt ist. Ich möchte einen ähnlichen Pullover (irgendwann) als RVO stricken, also die Ärmel glatt und den Körper in einem schmalen Zopfmuster. 

Also bin ich auf Suche gegangen nach solchen kleinen Zöpfen. Gefunden habe ich die oben gestrickte Variante als Sockenmuster. Es sind keine echten Zöpfe, also es besteht keine wirkliche Verzopfung.

Das Muster ist einfach, gefällt mir gut und wird wie folgt gestrickt:

3 Maschen rechts, 2 Maschen links (hiervon 3 Reihen stricken, wie sie erscheinen),

dann immer in der 4. Reihe bei den 3 re. Maschen:  1 M. abheben, 1 re., 1 Umschlag, 1 re., die abgehobene Masche über die 3 Maschen ziehen

Das Muster strickt sich total simpel, man muss nichts zählen und erkennt gut, wo man dran ist. Trotzdem hat sich bei mir schon ein kleiner Fehler eingeschlichen (oben links). Gestrickt ist die Musterprobe aus einem Rest Merino 120 von Schachenmayr.

 

Veröffentlicht in Stricken, Strickmuster

Diesen Post teilen

Repost0

Zwischenstand beim Streifenpulli

Veröffentlicht auf von Ingrid62

Jetzt ist der Pulli doch schon recht gut gewachsen. Das kalte Wetter in den letzten Tagen und das Schmuddelwetter über Ostern waren zum Stricken wie gemacht. Allerdings bin ich trotzdem tapfer 3 x pro Woche meine halbe Stunde gelaufen (da musste ich dann den inneren Schweinehund schon etwas überwinden).

Hier also jetzt ein Zwischenstand meines Streifenpullovers mit Contiguous-Schulter nach der Natsu-Anleitung. Die Passform wird sehr schön, allerdings ist mir die Schulter diesmal nicht ganz so gut gelungen wie beim ersten Natsu.

Und meine "Seidenstraße" (Merino mit Seide von Zitron) habe ich ebenfalls angestrickt. Begonnen habe ich von oben mit dem Rückenteil, dann einige verkürzte Reihen für die Schulterschräge (wie z.B. beim Hint of summer). Der Pulli soll etwas oversized werden mit rundem Halsausschnitt, überschnittenen Schultern und Hebemaschen im Vorderteil. 

Das Garn fühlt sich wunderbar an, aber leider musste ich zwischendurch ein paar Meter herausschneiden, wo sich ein Teilfaden gerissen war und sich total aufgeribbelt hatte. Jetzt strickt es sich aber sauber weiter. 

Ich werde aber wohl den roten Sweater zuerst fertigstricken, denn ich bin eher nicht diejenige, die gerne mehrere Teile gleichzeitig auf den Nadeln hat.

Veröffentlicht in Stricken, Pullover

Diesen Post teilen

Repost0

Auf den Nadeln im April

Veröffentlicht auf von Ingrid62

Da habe ich doch gerade echt nur ein Teil auf der Nadel. Nachdem im März die Comodo Jacke  fertig wurde, habe ich aus dem Rest davon und 2 weiteren Wollmeisen in der Farbe "Herzblut" aus dem Stash einen Pullover angeschlagen.

Ich stricke den Streifenpulli nach der Anleitung des Natsu, den ich schon mal gestrickt habe und der sehr gut sitzt. Hier hat Vera Sanon eine eigene Abwandlung der Contiguous-Methode entwickelt, die sich (normalerweise) sehr gut strickt. Leider war diesmal irgendwie der Wurm drin. Zunächst hatte ich Probleme mit dem Aufnehmen der provisorischen Maschen, dann zeigten sich im Schulterbereich doch kleine Löcher und schließlich fällt mir direkt vor der Zunahme eine Masche von der Nadel, die ich mühsam auffangen musste. 

Jetzt wird es aber so langsam und macht Spaß. Ich stricke den Pulli nur mit Streifen, also ohne das Lace-Muster, mit 3/4 Ärmeln und vielleicht etwas kürzer als in der Anleitung. Diesmal habe ich Größe M angeschlagen, da der erste Natsu in Größe L nach mehrfachem Waschen und sehr häufigem Tragen doch mittlerweile sehr lässig sitzt. 

Dieser Post wandert nun zu Marisa, wo ihr seht, was die anderen derzeit auf den Nadeln haben.

Draußen zeigt sich derzeit herrlichstes Frühlingswetter und die Ranunkeln blühen.

 

 

Veröffentlicht in Stricken, Pullover

Diesen Post teilen

Repost0

<< < 10 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 > >>