Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Weste mit Hebemaschen-Muster wächst (sehr) langsam!

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Wieder ist eine lange Arbeitswoche zu Ende, in der ich kaum zum Stricken kam.

 

Das Rückenteil der Weste hat jetzt 25 cm Höhe erreicht.

 

DSC00800.JPG

 

Schön finde ich an dem Muster, dass auch die Rückseite recht ansehlich ist.

 

DSC00801.JPG

Veröffentlicht in Kreativ

Diesen Post teilen

Repost0

Neues Werk: Weste mit Hebemaschen

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Also eigentlich wollte ich meine begonnen Werke ja erst vollenden, ehe ich etwas Neues beginne.

 

Aber da gab es  erstens dieses kürzlich getestete Strickmuster mit Hebemaschen und zweitens eine Packung Sockenwolle aus dem Aldi.

 

Daher habe ich gestern diese Weste begonnen:

 

DSC00743

 

DSC00744

 

Normalerweise kann man sich bei diesem Muster gar nicht verstricken. Da ich jedoch nach einigen Reihen feststellte, dass das eine Garn sich auf der re. Seite und das andere auf der li. Seite befand, musste doch ein Fehler passiert sein und ich durfte mal 5 Reihen aufribbeln.

Wahrscheinlich wird das hier sowieso ein Jahrhundertwerk - bei der dünnen Wolle.

 

Stand des Projektes am 11.11.11 (interessantes Datum):

 

DSC00785

Veröffentlicht in Kreativ

Diesen Post teilen

Repost0

Babymützchen fertig

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Das Babymützchen nach Art des "Wurms" für das Kolleginnenbaby ist nun fertig. Ich hoffe, dass das Verhältnis von der Breite zur Länge etwa passt. Der Kopfumfang ist knapp 40 cm geworden, aber das Kind wächst ja schließlich ständig. Die Gesamthöhe beträgt 13,5 cm. Die Mütze sollte ja auch nicht ganz so oversized werden wie der Erwachsenen-Wurm - aber die Form sieht dadurch irgendwie ganz anders aus als bei meiner Mütze.

 

DSC00738

 

Ansonsten habe ich am Wochenende gar nichts gestrickt. Samstag waren wir mit einigen Kolleginnen auf einem Oktoberfest (also eigentlich dem größten in Rheinland-Pfalz, in Wittlich) und obwohl es nicht so spät war und ich nicht so viel getrunken hatte, war ich doch gestern total müde und geschafft. Da merkt man, dass man nicht mehr 20 ist.

Veröffentlicht in Kreativ

Diesen Post teilen

Repost0

Die Kreisstadt Daun in der Vulkaneifel

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Heute war ich in Daun, da meine Tochter hier einen Einstellungstest absolvieren durfte (Ergebnis steht noch aus).  Ich hatte den Fotoapparat mit und werde etwas über das Städtchen berichten.

 

 

Daun ist die Kreisstadt des Vulkaneifelkreises und hat gut 8.000 Einwohner. Die nahe der Stadt liegenden Dauner Maare zeugen ebenso wie die Quellen des Dauner Sprudels von der vulkanischen Vergangenheit der Region.

Die gesamte Innenstadt von Daun ist an einem Hügel gebaut und über allem thront die Burg. Daun verfügt über schöne kleine Geschäfte (Feinkost, regionale Produkte, Kunsthandwerk etc.) und hübsche Cafés, die einen Besuch lohnen. Auch für Kinder interessant ist das Vulkanmuseum.

 

 

Auf der Burg (heute Hotel und Restaurant):

 

DSC00711

 

DSC00715

 

Von der Burg hat man einen schönen Blick über die Stadt:

 

DSC00712

 

 

Dieser Bacchus vor dem Dauner Forum zeugt von der Eisenherstellung in der Region (Wein gibt es hier ja nun nicht):

 

DSC00714

 

Anschließend war ich noch kurz am Gemündener Maar, welches unmittelbar vor den Toren von Daun liegt. Im Sommer ist hier im Natur-Schwimmbad immer viel los, jetzt waren nur noch einige Wanderer in der herbstlichen Landschaft unterwegs.

 

 

DSC00716

 

DSC00717

 

Mehr über die Dauner Maare gibt es hier

 

Daun ist Start- bzw. Endpunkt des Maare-Mosel-Radweges.


Veröffentlicht in Eifel und Umgebung

Diesen Post teilen

Repost0

Hooded-Sweater mit Norwegermuster fertig!

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Heute kann ich Euch den fertigen Norweger-Pullover, der nun auch eine Kapuze bekommen hat, präsentieren. Ich bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden.

 

 

von vorne:

 

DSC00708

 

von hinten:

 

DSC00709

 

und angezogen mit Kapuze hoch:

 

DSC00710

 

Ich habe nur etwa die Hälfte der 750 g Wolle verbraucht, so dass ich jetzt noch ein Teil daraus stricken kann.


Veröffentlicht in Kreativ

Diesen Post teilen

Repost0

Hooded-Sweater

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Ich habe mich noch kurzfristig dazu entschlossen, dass mein Norweger-Pullover eine Kapuze erhält. Es passt zu der Form und Wolle ist noch genügend da.

 

DSC00702

 

Mein nächstes Projekt soll dann eine Baby-Mütze für Emily, das Kind einer Kollegin, werden. Ich denke da an eine Mini-Variante der Wurm-Mütze.

Dazu habe ich mir diese Wolle zugelegt:

 

DSC00706

Veröffentlicht in Kreativ

Diesen Post teilen

Repost0

Brings Konzert in Gerolstein

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Am Samstag waren wir auf einem Konzert der Kölner Gruppe Brings in Gerolstein. Schon die Location war super, der Lokschuppen auf dem Gerolsteiner Bahngelände. Vom Bahnhof gelangte man im Pendelverkehr mit alten Schienenbussen dorthin.

 

Die Musik von Brings, kölsche Mundart und rockiger Sound, mag ich sowieso sehr. Als dann der Titel "Eifel" gespielt wurde, war die Stimmung auf dem Höhepunkt. Aber auch die leiseren Songs waren schön und kamen gut an.

 

Leider hatte ich mal wieder keinen Fotoapparat dabei. Etwas Musik von Brings gibt es aber hier:

 

 

 

Veröffentlicht in Eifel und Umgebung

Diesen Post teilen

Repost0

1. Ärmel fertig am Norweger-Pullover

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Der erste Ärmel ist fertig - und er passt. Wenn man das Vorder- oder Rückenteil fertig hat, könnte man sich die Maschenzahl für einen Ärmel ja einfach ausrechnen bzw. auszählen, aber das wäre nun zu einfach.

 

Also habe ich die Maschen mal auf ungefähr angeschlagen und mir gedacht, ich könnte ja mal alle 6 Reihen auf beiden Seite eine Masche zunehmen. Zwischendurch habe ich mal gemessen und es passte. Es ist übrigens erst der 2. Pullover mit Armkugeln, den ich stricke.

 

DSC00692

 

DSC00691

 

 

Als ich mit dem Stricken anfing, waren die gerade eingesetzten Arme - oder auch Fledermausärmel - modern (Modelle aus den 80ern: hier) . Außerdem stand mir die Form mit den überschnittenen Schultern ganz gut, da ich eher breitere Hüften und schmale Schultern sowie wenig Oberweite habe. Daher habe ich bislang auch von Raglan-Pullovern Abstand gehalten, was ich aber demnächst mal probieren möchte.

 

Aber schon der erste Versuch, Armkugeln nach dem Bild einer Schnittvorlage und ansonsten ohne Anleitung zu stricken, hat bei der Minimalist-Jacke funktioniert.

Veröffentlicht in Kreativ

Diesen Post teilen

Repost0

Norwegerpullover - Zwischenstand

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Vorder- und Rückenteil sind fertig und aneinandergenäht. Bis hierher passt der Pullover schon mal.

 

DSC00690

 

Wenn das Wetter so bleibt, kann ich mir ja beim Stricken Zeit lassen. Momentan braucht man keine Pullover.

Veröffentlicht in Kreativ

Diesen Post teilen

Repost0

Belgien kulinarisch

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Wir wohnen nicht nur 30 km von der luxemburgischen sondern auch 30 km von der belgischen Grenze entfernt.

 

Belgien bietet beim Essen und Einkaufen viele Spezialitäten.

 

So unterschiedlich wie die Regionen Wallonien, Flandern und Ostbelgien sind auch die Vorlieben beim Essen. In den Ardennen liebt man Wildgerichte, an der Küste natürlich Fisch und Meeresfrüchte.

 

In erster Linie verbindet man Belgien kulinarisch mit Pommes frites. Die gibt es  dort wirklich überall in kleinen Frituren am Straßenrand und ganz besonders lecker sind sie in Belgien tatsächlich. Es handelt sich um richtig dicke Pommes frites, die mit zahlreichen verschiedenen Saucen angeboten werden. Mein Favorit ist die Sauce Andaluz. In Belgien genießt man sogar Miesmuscheln mit Pommes frites. Das klingt vielleicht seltsam, schmeckt abe wirklich gut.

 

Auch in Sachen Bier ist man in Belgien sehr vielseitig. Gute und starke Biere werden u.a. in einigen Klöstern gebraut, so z.B. das Leffe und das Trappistenbier. Besonderheiten sind Kirschbier und Himbeerbier. Natürlich wid auch Pils gebraut. Es gibt sogar ein Biermuseum in Ostbelgien.

 

Belgien ist aber auch ein Land von Schokolade und Pralinen. Jede Konditorei bereitet eigene Pralinen, aber auch die Schokolade im Supermarkt ist nicht schlecht. Lecker ist die Sorte "Praline blanc", weiße Schokolade mit Nougatfüllung.  Sehr gerne mag ich auch diesen Schokoladenaufstrich aus dunkler Schokolade.

 

DSC00685

 

In Sachen Kuchen backt man in Belgien sehr häufig eine leckere Hefetorte mit Reis, aber auch Waffeln und Käsekuchen sind beliebt.

 

Einen Urlaub in Belgien sollte man also ruhig mal als kulinarische Reise angehen.

 

Mehr zu Ostbelgien hier

 

 


Veröffentlicht in Allgemeines

Diesen Post teilen

Repost0