Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Wie stricke ich ein Dreiecktuch?

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Diese Frage wurde mir schon des öfteren gestellt, vor allem natürlich wenn ich eines meiner Tücher trug. Dabei fragten mich nicht nur Strickanfängerinnen, sondern auch einige ältere Damen, die durchaus schon viele Pullover oder Socken gestrickt hatten.

 

Was benötige ich?

 

Für die hier vorgeschlagenen Tücher 100 bis 150 g Wolle in Sockenwollstärke und Stricknadeln Nr. 4,5  (ich benutze grundsätzlich eine Rundstricknadel).

 

Was muss ich können?

 

Maschen anschlagen (egal auf welche Art),

Maschen zu- und abnehmen (auch hier egal wie),

rechte Maschen stricken (kraus rechts ist ideal für diese Tücher, da es sich nicht zusammenrollt)

 

 

Es gibt verschiedene Methoden, ein Dreiecktuch zu stricken - hier einige Beispiele:

 

1. Das längliche Schaltuch, von der Seite gestrickt (Baktus)

 

DSC02488

 

DSC02494

 

4 Maschen anschlagen

kraus rechts stricken

jede 6. Reihe an einer Seite 1 Masche zunehmen

ab der Hälfte (bei etwa 70 cm) jede 6. Reihe an der gleichen Seite 1 Masche abnehmen

Die letzten 4 Maschen abketten

 

Hier kann man auch diverse Muster einstricken, auf dem Foto alle 6 Reihen 1 Lochmusterreihe (1 Umschlag, 2 Maschen zusammenstricken).

 

Nach Belieben evtl. Fransen anknüpfen oder Pompons an die Enden.

 

Ein Beispiel für einen Baktus mit Randbordüre ist die Pimpelliese.

 

 

 

2. Dreiecktuch mit Zunahme an den Rändern

 

Hier beginnt man mit einer Masche, in die man in der Folgereihe 3 Maschen hineinstrickt. Danach strickt man jeweils die erste Masche, nimmt eine Masche zu und strickt bis zur vorletzten Masche, dann nimmt man wieder eine Masche zu und strickt die letzte Masche.

Dieses Tuch muss relativ groß gestrickt werden, da es mindestens soviel in die Höhe geht als in die Breite.

 

Hier habe ich nur ein Beispiel mit Muster:

 

DSC02511

 

DSC02517

 

 

 

3. Das Dreiecktuch mit Zunahmen in der Mitte

 

Hier liegt der Beginn des Tuches in der Mitte der langen Reihe. Das klingt zwar etwas kompliziert, erklärt sich aber während des Strickens von selbst.

 

Man schlägt 5 Maschen an und nimmt vor und hinter der mittleren Masche jeweils eine Masche zu (dazu setzt man am besten Maschenmarkierer). Wenn das Tuch etwas breiter werden soll, nimmt man alle 4 bis 6 Reihen ebenfalls noch eine Masche am Rand zu.

 

Auf diesem Bild sieht man die Konstruktion, wie das Gestrickte von der Mitte weg in die Form dreht:

 

DSC02523

 

Ideale Anleitung hierfür ist das Heidetuch.

 

DSC02526

 

Diese Strickweise eignet sich für Tücher mit Bordüren als Abschluss, da man die Maschen rundum ja sowieso auf der Nadel hat.

 

Solltet Ihr noch Fragen zu den Tüchern haben, könnt ihr Euch gerne an mich wenden. Und traut Euch an ein Tuch, ich habe es auch gelernt.

Eine weitere Tuchform ist das asymmetrische (gebogene) Dreiecktuch. Dies zeige ich euch hier

Oder ein halbrundes Tuch, das findet ihr hier

 

Veröffentlicht in Kreativ, Stricken, Stricktechniken

Diesen Post teilen

Repost0

kostenlose Ravelry-Anleitungen: The Paris Sweater

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Dieser asymmetrische Pulli ist designed von Gayle T. Ortiz und wird bei Ravelry kostenlos vertrieben durch Sarah Keller aus Oregon. Der interessant konstruierte, fast schon ponchoartige Pullover kann aus verschiedenen Garnen gestrickt werden und ist ganz einfach. Die Anleitung ist in englischer Sprache.

 

pellavaparis4 669x1024 medium2

 

link

 

Das Teil lässt sich auch sicherlich gut aus einem Strickstoff nähen.

Veröffentlicht in Kreativ, Strickanleitung

Diesen Post teilen

Repost0

Rasenmäherzeit

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Das Leben auf dem Lande soll doch so gesund sein: keine lauten Geräusche und saubere Luft!

 

Wer das glaubt, sollte mal an einem Frühlingstag in die Provinz fahren. Besonders gut eignet sich der Samstag, aber dort wo zunehmend Rentner wohnen, findet sich  das gleiche Procedere an jedem anderen Wochentag.


Irgendwo in der Nachbarschaft läuft immer ein Rasenmäher - oder zwei oder drei!  Eigentlich ist gerade Mittagsruhe - aber das stört hier niemanden. Zu den Rasenmähern gesellen sich noch Motorsensen, elektrische Heckenscheren u.ä. Geräuschmacher.

Und damit die Luft nicht zu gut ist, verbrennt irgendwo jemand Papier,  Gartenabfälle oder andere Sachen und dazu streuen die Bauern Dünger auf die Wiesen.

 

Das ist "ein Frühlingstag auf dem Land".

 

Dem Rasenmähen widersetze ich mich insoweit, als das ich einen Teil der Wiese mit einer Naturwiesensaat mit mehrjährigen Blumen eingesät habe und wachsen lasse. Auf das Ergebnis bin ich gespannt. Zumindest hat es nach dem säen genug geregnet.


 

Aber was mache ich mit dem Rest?  Ich gehe jetzt Rasenmähen!


Und Tschüß.

 


Veröffentlicht in Allgemeines

Diesen Post teilen

Repost0

kirschrotes Sommertop angestrickt

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Ich habe ja die Idee eines Tops mit Wasserfallausschnitt. Eigentlich wollte ich mir ja dazu ein Viscosegarn kaufen. Aber wie das so ist - man will ja gleich beginnen, so blieb nur der Besuch im Woll- und Bastelladen der Kreisstadt. Hier gab es durchaus auch zwei schöne Viscosegarne, Nr. 1 war viel zu teuer und Nr. 2 war nur in wenigen Farbtönen vorhanden, die mir nicht gefielen. Also wurde die Catania von Schachenmayr gekauft. Ob sich dieses Baumwollgarn für einen Wasserfallkragen eignet, weiß ich noch nicht wirklich. Dafür gefällt mir aber die kirschrote Farbe.

 

Angestrickt habe ich bisher dieses (nachdem ich zunächst zuwenig Maschen hatte und einmal ribbeln musste):

 

DSC01591

 

Das Lochmuster kommt nur an den unteren Rand.

 

------------------

 

So, jetzt geht es übers Wochenende nach Nürnberg, wo eine Freundin den 50. Geburtstag feiert. Ich wünsche Euch schöne Pfingsttage.

Veröffentlicht in Kreativ

Diesen Post teilen

Repost0

Interessante Blogs: Weupcycle.com

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Auf der Seite weupcycle.com findet man eine umfangreiche Sammlung von Ideen, was sich aus Abfällen noch alles herstellen lässt.

 

Zu den einzelnen Projekten gelangt man, wenn man nach den Bildern in den Filter geht und nach den jeweiligen Materialien sucht. Man findet z.B. Schmuck aus Besteck (link), eine Tasche aus Kaffeeverpackungen (link),einen Teppich aus alten T-Shirts (link) und vieles mehr.

Eine wahre Fundgrube für jeden Bastler.



Veröffentlicht in Kreativ

Diesen Post teilen

Repost0

Konstruktion eines Wasserfallausschnittes

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Momentan sind Shirts mit Wasserfallausschnitt überall zu finden, und sie gefallen mir gut. Hier habe ich Informationen über die verschiedenen Möglichkeiten, einen Wasserfallkragen zu Stricken, gefunden.

 

Nun habe ich mir überlegt, wie ich das Shirt denn stricken werde:

 

DSC01590-Kopie-1.jpg

 

Wenn man beim Vorderteil ab dem Armausschnitt jeweils am äußeren Rand Maschen zunimmt, wird das Teil breiter und erzeugt später beim Zusammenschieben Wellen.


Nun meine Überlegung:

Wenn man nun zusätzlich noch die Schultern steiler stricken würde als beim Rückenteil, würde der vordere Ausschnitt noch tiefer fallen. Mit steiler stricken meine ich, dass man die Schulter statt auf 3 x dann auf 6 bis 8 x abkettet. Das möchte ich mal ausprobieren.


Aber zunächst brauche ich passende Wolle.

Veröffentlicht in Kreativ

Diesen Post teilen

Repost0

Ausflug an die Obermosel

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Ursprünglich war dies als Radtour geplant. Durch Knieprobleme einer Freundin entschlossen wir uns dann, mit dem Auto zu fahren. Dies hat sich schließlich aufgrund des Wetters auch als die bessere Lösung dargestellt, denn es hat einfach nur pausenlos geregnet.

 

Als Obermosel bezeichnet man den Teil der Mosel zwischen der französichen Grenze bis Konz (kurz vor Trier).  Hier geht es noch ruhiger und beschaulicher zu als am Rest der Mosel.

 

DSC01576

Der luxemburgische Ort Wormaldange

 

DSC01579

Laut der Infotafeln wächst hier die Elbling-Traube und nicht der moseltypische Riesling

 

Sehenswert waren auch die komplett restaurierte römische Villa Borg in Perl und das römische Fußbodenmosaik in Nennig. Außerdem besuchten wir das Thermalbad in Bad Mondorf.

 

Leider passte die Besichtigung des schönen lothringischen Dorfes Rodemack nicht mehr in den Zeitplan, aber ich komme ganz sicher wieder in diese schöne Region (von uns etwa 1,5 Std. Fahrzeit entfernt).

 

Informationen über die Region Saar-Obermosel gibt es hier.

 


Veröffentlicht in Eifel und Umgebung

Diesen Post teilen

Repost0

Wollmeisenpullunder fertig

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Der Pullunder aus Wollmeise Twin, Farbe "My old blue Jeans" ist fertig und passt, wenn er auch für meine Begriffe sehr figurbetont sitzt.

 

 

DSC01583

 

DSC01585

 

DSC01587

 

Und jetzt noch ein Detailfoto

 

DSC01588

 

Ich habe hierzu 248 Maschen angeschlagen und zunächst in Reihen gestrickt. Mit Beginn des Zopfes habe ich dann die Teile zusammengeführt und rund gestrickt. Beim V-Ausschnitt habe ich dann den Zopf wieder auseinanderfließen lassen. Abschluss am Ausschnitt ist ein I-Cord.

Veröffentlicht in Kreativ

Diesen Post teilen

Repost0

Luxemburg Stadt - multikulturell und gemütlich zugleich

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Die uns am nächsten gelegene Landeshauptstadt ist das überaus sehenswerte Luxemburg. Luxemburg-Stadt hat nur knapp 100.000 Einwohner, ist aber durch die internationalen Mitarbeiter der Banken und EU-Gremien sehr multikulturell - und trotzdem überaus gemütlich.

 

Luxemburg City ist auf 3 Ebenen erbaut und eine Stadt mit vielen Brücken. Tief im Tal der Alzette und der Petruss liegt der Stadtteil Grund mit gemütlichen Gassen, urigen Kneipen und netten Restaurants. Darüber erhebt sich die Altstadt mit Fußgängerzone und Marktplatz. Hoch über der Stadt auf dem Kirchberg, direkt an der Autobahn und unweit des Flughafens Findel, thront dann das moderne Bankenviertel. Hier oben befinden sich auch diverse EU-Gremien, Botschaften, die Philharmonie sowie ein großes Einkaufszentrum.

 

800px-Luxembourg_City_Night_Wikimedia_Commons.jpg

Bild aus Wikipedia - Autor: Benh LIEU SONG

 

Absolute Sehenswürdigkeit der Stadt Luxemburg sind die Kasematten, eine in den Fels gehauene Festungsanlage. Über 20 km Gänge sind auf verschiedenen Ebenen in den Fels geschlagen. Die Kasematten können besichtigt werden.

 


Veröffentlicht in Eifel und Umgebung

Diesen Post teilen

Repost0

Kennt ihr den Calmont?

Veröffentlicht auf von Ingrid49

 Nein, nicht den Calmund. Der Calmont ist der steilste Weinberg Europas und er liegt an der Moselschleife unweit von Cochem. Calmont kommt von dem römischen Wort für "heißer Berg" und hier gibt es seit einigen Jahren einen Klettersteig. Nun, Klettersteig ist meines Erachtens etwas weit hergeholt - man benötigt gute Wanderschuhe, Trittsicherheit und normale Wanderkondition, dann ist der Steig problemlos zu schaffen. Es gilt lediglich beim Anstieg einige metallene Leitern zu bewältigen, was aber kein größeres Problem darstellt. 

 

800px-Calmont

Foto aus Wikipedia - Autor Rampssos

 

Der Weg verläuft von Bremm nach Edinger Eller durch die Weinberge, ist in ca. 2 Stunden gut zu bewältigen und gibt immer wieder herrliche Blicke ins Moseltal und die Klosterruine Stuben, welche auf einer Insel steht, frei.

 

Infos und Fotos zum Weg findet ihr hier.

Veröffentlicht in Eifel und Umgebung

Diesen Post teilen

Repost0