Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog

131 Posts mit eifel und umgebung

Die Kleinstadt Prüm in der Eifel

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Die Kleinstadt Prüm, wo ich auch arbeite, hat etwa 6.000 Einwohner und liegt im Eifelkreis Bitburg-Prüm nahe der luxemburgischen und belgischen Grenze.

 

Die Hauptsehenswürdigkeit ist die St. Salvador Basilika mit dem Grab Kaiser Lothars I. In der angrenzenden ehemaligen Abtei befindet sich heute das Regino Gymnasium. Der unmittelbar davor liegende Hahnplatz ist Zentrum der Stadt. Hier steht auch diese Statue eines Jakobspilgers.

 

DSC00642

 

Prüm eignet sich gut als Standort für einen Wander- oder Radurlaub. Mehrere Wanderwege verlaufen hier in der Nähe, u.a. der rheinische Jakobsweg. Prüm liegt direkt am Prümtalradweg. Dieser verläuft auf einer alten Bahnstrecke durch das Tal der Prüm, ist absolut flach und auch für weniger geübte Radler gut zu bewältigen. Im Winter kann man in der "Wolfsschlucht" Skilaufen - bei ungenügendem Schneefall hilft eine Schneekanone nach.

 

In Prüm feiert man auch gerne, sei es an Karneval oder an der Kirmes am 1. Augustwochenende. Schön ist der "Prümer Sommer", der am letzten Juniwochenende beginnt und bis zum Ende der Sommerferien dauert. Während dieser Zeit gibt es jeden Donnerstag am Prümer Sommerplatz Live-Musik und Action. Im Herbst ist dann die Zeit des Eifeler Literaturfestivals gekommen, welches zahlreiche bekannte Schriftsteller in die kleine Eifelstadt lockt. In diesem Jahr war Prüm Gastgeber des Rheinland-Pfalz-Tages

Veröffentlicht in Eifel und Umgebung

Diesen Post teilen

Repost0

Jupiter Jones bei Inas Nacht 2010

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Hier noch ein Video der Band Jupiter Jones zu Besuch bei Inas Nacht.

 

 

 

 

Da Jupiter Jones ja wohl jetzt bei Sony unter Vertrag sind, wird das Einbetten der neuen Videos ja nicht mehr möglich sein, da akutelle Sony-Musik gleich geblockt wird.

 

 

AUFTRITT IN DER HEIMAT:

Am 2.10.11 gastieren Jupiter Jones in Prüm in der Markthalle!

Veröffentlicht in Eifel und Umgebung

Diesen Post teilen

Repost0

Bitburg - mehr als nur Bier

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Heute möchte ich Euch mal Bitburg vorstellen, die Kreisstadt unseres Eifelkreises Bitburg-Prüm.

 

Bitburg ist eine Kleinstadt mit etwa 10.000 Einwohnern in der Südeifel. Bei Bitburg denken die meisten wohl an das hier gebraute Pils. Die Brauerei ist wohl auch das bekannteste Unternehmen in der Stadt.

 

DSC00622

Dies ist die alte Brauerei in der Stadt mit der Marken-Erlebniswelt und nebenan die neue Stadthalle, wo viele große Veranstaltungen stattfinden. Das Bier wird schon lange im Industriegebiet im Bitburger Süden gebraut.



Bis vor wenigen Jahren war Bitburg noch um einige Tausend US-Soldaten größer. Nach deren Abzug wurde das ehemalige Militärgelände der Air Base zu einem Gewerbe- und Freizeitgebiet mit weit über 100 Firmen, dem Hotel Eifelstern und mehreren Gaststätten. Nun wurde auch der eigentliche Flughafen von einem Investor aufgekauft und soll zu einem Fracht- und Passagierflughafen werden. Warten wir es ab.

 

 

Bitburg hat eine hübsche Fußgängerzone, wo sich auch die Liebfrauenkirche und der "Gaeßestrepper"-Brunnen befinden. Zu diesem gibt es eine Sage:

Im 30-jährigen Krieg war Bitburg von den Schweden belagert. Diese wollten die Stadt aushungern. Nun zogen sich Kinder Ziegen(auf Bitburgisch: Gaeße)felle über. Da meinten die Belagerer, bei so viel Ziegen hätte es keinen Zweck mit dem Aushungern und zogen ab.

 

DSC00619

 

DSC00620

 

In Bitburg wird auch gerne gefeiert. So gibt es im Sommer ein großes Folklore-Festival und im Frühjahr das Bierfest. Jederzeit finden sich nette Kneipen und Restaurants für einen netten Abend in der Stadt.


Veröffentlicht in Eifel und Umgebung

Diesen Post teilen

Repost0

Jupiter Jones - eine Band aus der Eifel

Veröffentlicht auf von Ingrid49

 

 

 

 

Jupiter Jones, das sind

Nicholas Müller
Sascha Eigner
Andreas Becker und
Marco Hontheim.

Die Band, die deutschprachige Pop-/Rockmusik darbietet, wurde 2002 im äußersten Westen der Eifel gegründet. Bereits 2004 brachte sie ihre erste CD raus. Mit dem 2010 herausgegebenen Titel "Still" eroberten sie die deutschen Charts. Dieser Titel wird in deutschsprachigen Radiosendern rauf und runter gespielt.

Im September 2011 treten Jupiter Jones im Bundesvision-Song-Contest für Rheinland-Pfalz an.

Der Name Jupiter Jones leitet sich übrigens von einem der Detektive aus den 3 Fragezeichen (Justus Jonas) ab.

Nachtrag:
Ich habe eben bei einigen Videos von Jupiter Jones entdeckt, dass der aus unserem kleinen Dorf stammende Tobias Schmitz häufiger als Gast-Keyboarder mit der Band auftritt. Tobias hat in Mannheim an der Pop-Akademie studiert und ist jetzt als freier Musiker bei verschiedenen Gruppen tätig.

Veröffentlicht in Eifel und Umgebung

Diesen Post teilen

Repost0

Trier - Römer, Wein und quirliges Leben

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Ich möchte Euch in nächster Zeit immer mal wieder Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele aus unserer Region vorstellen.

 

Porta-Nigra.jpg

 

Trier, die älteste Stadt Deutschlands, liegt etwa 50 km von uns entfernt. Zwischen den alten Gemäuern herrscht quirliges Leben, denn Trier ist Zentrum für ein großes Einzugsgebiet. Zudem leben zahlreiche Studenten hier und Trier ist ein beliebtes Touristenziel.

 

Wenn man vom Bahnhof her in die Innenstadt kommt, sieht man zunächst die Porta Nigra - das wohl bekannteste Gebäude der etwa 100.000 Einwohner zählenden Stadt an der Mosel. Direkt dahinter beginnen die gepflasterten Straßen der Fußgängerzone. Die Tourist-Information befindet sich direkt an der Porta Nigra, hier kann man u.a. einen Stadtrundgang unter dem Motto "2.000 Jahre, 2.000 Schritte" buchen.

 

Am Hauptmarkt stehen sehr schöne Fachwerkhäuser, dahinter der Dom. Weitere Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt sind die Konstantin-Basilika und der Palastgarten. Zeugen aus der Römerzeit sind ebenfalls die Thermen (Kaiserthermen, Barbarathermen etc.).

 

Doch Trier lockt auch mit schönen Geschäften, Kneipen, Restaurants und Cafés. Schließlich brachten die Römer auch Weinbau und südländische Lebensart mit an die Mosel.

 

Möglichkeiten zum Ausgehen bietet Trier natürlich auch. Großveranstaltungen finden in der Arena statt, ein weiteres Veranstaltungszentrum ist die Europahalle.  In Ex-Haus und Tufa gibt es häufig Live-Musik. Zahlreiche Kneipen bieten sich in der Studentenstadt zur Einkehr an. Im Juni gibt es anlässlich des Altstadtfestes Musik in der gesamten Innenstadt.

 

Mein persönliches Highlight in Trier ist der Stadtteil Zurlauben, direkt an der Mosel gelegen. Hier im ehemaligen Fischerort kann man bei schönem Wetter auf Terrassen direkt an der Mosel sitzen. In den engen Gassen laden nette Restaurants zur Stärkung ein. Hier legen auch die Fahrgastschiffe ab und hier ist der Einstieg zum Mosel-Radweg. In Zurlauben findet jedes Jahr im Sommer ein großes Fest mit Feuerwerk statt.

 

zurlauben1.jpg

 

Kommt doch einfach mal nach Trier und seht selbst, was es alles hier gibt.

Veröffentlicht in Eifel und Umgebung

Diesen Post teilen

Repost0

Fotos vom Rheinland-Pfalz-Tag

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Das hat das Wetter ja schön hinbekommen. Der Regen hat bis nach dem Rheinland-Pfalz Tag gewartet und ist nun als richtiger Landregen seit der vergangenen Nacht am fallen.

 

Nachdem es am Freitag noch ziemlich kühl war, wurde das Wetter zum Festwochenende in Prüm dann immer besser. Am Samstag kam die Sonne und am Sonntag wurde es dann um die 23° - und ich habe mich nach langer Zeit mal wieder auf meine Inline-Skates gestellt und bin auf dem Prümtalradweg von Lünebach nach Prüm zum Festumzug geskatet.

 

Natürlich habe ich auch noch ein paar Fotos vom Umzug am Rheinland-Pfalz Tag gemacht.

 

RLP1

 

RLP2

 

 

RLP3

 

RLP4

 

RLP5

Veröffentlicht in Eifel und Umgebung

Diesen Post teilen

Repost0

Rheinland-Pfalz-Tag 2011 in Prüm

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Prum.jpg

 

Der diesjährige Rheinland-Pfalz-Tag (der besser Rheinland-Pfalz-Wochenende heißen sollte) findet vom 27.5. bis 29.5.11 in der 6.000 Einwohner zählenden Gemeinde Prüm in der Eifel statt. Hierzu hat sich die Kleinstadt bereits in den letzten Monaten schick herausgeputzt. Viele Plätze wurden neu gestaltet, einige Kreisverkehre gebaut und die Kirche erhielt ein neues Dach. Außerdem wurden die Straßen erneuert, so dass Prüm momentan wohl die Stadt mit den wenigsten Schlaglöchern in Rheinland-Pfalz ist. Nun können die Gäste kommen.

 

Auf verschiedenen Bühnen erklingt an diesem Wochenende Live-Musik, u.a. gibt es eine Bühne vom SWR-Fernsehen und eine vom Radiosender RPR 1. Auf dem Platz vor dem Rathaus ist das Eifeldorf entstanden, wo einheimische Künstler ihr Bühnenprogramm darbieten. Außerdem wird hier eifeltypisches Essen angeboten.

 

In der Teichstraße präsentieren sich die Stände der Städte und Landkreise in Rheinland-Pfalz. Im Bereich von Bahnhofstraße und Gerberweg findet ein Bauernmarkt statt.

 

Highlight ist am Sonntag der Umzug mit über 100 Gruppen aus Rheinland-Pfalz und dem benachbarten Ausland. Dieser beginnt um 13.00 Uhr und wird ab 20.15 Uhr vom SWR in voller Länge übertragen.

 

Teilweise ist die Prümer Innenstadt an diesem Wochenende gesperrt, doch zahlreiche Pendelbusse bringen die Gäste von den außerhalb gelegenen Parkplätzen in die Stadt. Außerdem fahren Busse zu den nächst gelegenen Bahnhöfen.

 

Also besucht uns in Prüm.

 

Weitere Infos: www.rlp-tag.de

Veröffentlicht in Eifel und Umgebung

Diesen Post teilen

Repost0

Tanken in Luxemburg

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Morgen werde ich noch tanken fahren. Das ist eigentlich nichts besonderes (und bei den Benzinpreisen eher unerfreuliches), aber wenn die Zeit es zulässt, fahre ich dafür nach Luxemburg.

 

Dort sind die Preise für Benzin und Diesel etwa 25 Cent günstiger als in Deutschland. Zudem lohnt sich in Luxemburg der Einkauf von Kaffee, Zigaretten und Alkohol.

 

Damit man von dem Ersparten möglichst viel im Lande lässt, baute man neben die Tankstellen große Einkaufscenter - vor allem an der Landesgrenze im nördlichen Luxemburg, wo Belgier und Deutsche zum Einkaufen kommen.

 

So kann man gleich neben der Tankstelle in Bekleidungsläden (z.B. Esprit, S'Oliver), Schuhgeschäften und Parfümerien shoppen. und in den dazu gehörigen Restaurants essen. Natürlich ist dort alles teurer als in Deutschland.

 

Was für mich jedoch immer interessant ist, sind die Lebensmittelläden. Dort ist es auch etwas teurer, jedoch gibt es ein anderes Angebot als in Deutschland. Vor allem die Freunde von frischem Fisch kommen auf ihre Kosten. Gerne kaufe ich auch die Sauce Andalouse, die man zu Pommes frites ist. Lecker sind die Schokoladenwaren aus Belgien. Dort wo ich meistens tanke, ist eine belgische Bäckerei, wo man den leckeren Reiskuchen kaufen kann.

 

Leider (oder zum Glück?) gibt es dort nirgends ein Wollgeschäft.

 

-----

 

Sicher werde ich mich in nächster Zeit seltener im Blog melden, da mein Mann am Donnerstag aus der REHA zurückkommt.

Meine bestellte Wolle für den Minimalisten kommt jetzt erst in 3 Wochen. Aber das macht momentan auch nichts. Bei dem Wetter strickt man sowieso weniger, stattdessen geht es jeden Abend noch eine Runde Walken.

 


Veröffentlicht in Eifel und Umgebung

Diesen Post teilen

Repost0

Der Prümtalradweg

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Jetzt im Frühling kommt wieder die Lust aufs Radfahren. Die gesamte Eifel bietet unzählige Möglichkeiten für geübte Radfahrer. Für weniger Trainierte oder für Familien eignen sich die Radwege auf stillgelegten Bahntrassen.

 

Der gesamte Prümtal-Radweg verläuft von von der Quelle der Prüm bei Stadtkyll bis nach Minden an der Sauer. Ideal für weniger geübte Radfahrer ist die Teilstrecke von Prüm nach Waxweiler. Diese hat eine Länge von etwa 20 km, ist asphaltiert und absolut flach. Vom Städtchen Prüm verläuft der Radweg zunächst mitten durch die Wiesen nahe der Bundesstraße 410. Bei Pronsfeld zweigen dann der Erfttal-Radweg nach Neuerburg und der Eifel-Ardennen-Radweg ins belgische St. Vith ab (an den Wochenenden besteht die Möglichkeit, mit dem Radbus nach St. Vith zu fahren und zurück nach Prüm zu radeln). Nahe Pronsfeld befindet sich auch der Eifel-Zoo, der einen Besuch wert ist. Am ehemaligen Bahnhof in Pronsfeld ist eine alte Lok ausgestellt. Im Ort selbst gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten.

 

Zwischen  Pronsfeld und Waxweiler verläuft der Prümtal-Radweg dann hauptsächlich durch Wälder, wodurch es an heißen Sommertagen hier schön schattig ist. In Lünebach lädt ein Café direkt am Radweg zur Einkehr. Wenige Kilometer später erreicht man das Restaurant "Heilhauser Mühle". Hier lohnt eine Einkehr. Die frisch renovierte alte Mühle bietet eine phantastische Mischung aus alt und modern, außerdem gibt es leckeres Essen hier. Nebenan bietet ein Campingplatz Übernachtungsmöglichkeiten. Und schließlich erreicht man das Tagesziel Waxweiler, einen Ort mit mehreren Geschäften und Gaststätten.

 

Noch habe ich keine Fotos vom Radweg. Wenn ich ihn allerdings das nächste mal fahre, werde ich fotografieren und die Bilder noch einstellen.

Bis dahin findet Ihr hier eine Beschreibung zu einem Teil des Prümtal-Radweges mit Fotos:

Dr.Achim Bartoschek: Bahntrassenradwege



RailTrails - Die schönsten Radwege auf ehemaligen Bahntrassen. Von der Vulkaneifel bis zu den Alpen

Veröffentlicht in Eifel und Umgebung

Diesen Post teilen

Repost0

Weihnachtsmarkt in Monschau

Veröffentlicht auf von Ingrid49

Monschau ist ein kleines Fachwerkstädtchen in der Nordeifel, nahe der belgischen Grenze im Naturpark Hohes Venn gelegen.  Monschau ist ganzjährig einen Besuch wert, jedoch bezaubern die Lichter des Weihnachtsmarktes zusätzlich zur beleuchteten Burg den Ort in der Vorweihnachtszeit ganz besonders. Der Weihnachtsmarkt findet an allen 4 Adventswochenenden statt und hat abends bis 21 Uhr geöffnet.

 

Wir fuhren nach einem gemeinsamen Frühstück mit mehreren Frauen nach Monschau. Zunächst besichtigten wir (nach mühsamer Parkplatzsuche) die Glashütte und schauten den Glasbläsern bei einer Vorführung zu. Gleich neben der Glashütte befindet sich ein Indoor-Handwerkermarkt, durch den wir ebenfalls bummelten. Dann ging es in die schmalen Pflastersteinstraßen des Ortes hinein. In Monschau gibt es zahlreiche Restaurants und Cafés, dazu schöne kleine Läden, u.a. hat die Monschauer Senfmühle auch einen Laden in der Innenstadt.  Kunsthandwerk, Galerien und das Weihnachtshaus verführten zum Stöbern. Am Marktplatz und dem Flüsschen Rur steht das "Rote Haus". Hierbei handelt es sich um das Haus einer reichen Tuchmacherfamilie, welches als Museum die Einrichtung aus dem 18. und 19. Jahrhundert zeigt. Zur Senfmühle wäre es nun noch ein Fußmarsch von etwa 20 Minuten gewesen, den wir uns ersparten.

 

Schließlich bummelten wir über den eigentlichen Weihnachtsmarkt, wo neben Essen und Trinken  Geschenkartikel, Weihnachtsschmuck und total viele Wollsachen verkauft wurden. Nach einigen Glühwein war dann Zeit für das Abendessen und die anschließende Rückfahrt.

 

Monschau ist auf jeden Fall eine Reise wert und ich werde im Sommer auf jeden Fall mal wieder dorthin fahren.

Veröffentlicht in Eifel und Umgebung

Diesen Post teilen

Repost0

<< < 10 11 12 13 14 > >>