Reisebericht Istrien

Mein Lieblings-Urlaubsland ist bereits seit den 80er Jahren Kroatien (bzw. damals noch Jugoslawien). Dort zieht es mich immer wieder hin.

 

Diesmal ging es mit dem eigenen Auto nach Istrien, der Halbinsel im Norden Kroatiens. Wir hatten eine private Ferienwohnung in Moscenicka Draga per Internet gemietet, die sich als sehr schön herausstellte.

 

Moscenicka Draga ist ein Ferienort an der Ostküste Istriens mit einer hübschen Altstadt, die sich eng verschachtelt den Berg hoch auftürmte. Unsere Wohnung war direkt über dem Hafen und nur wenige Schritte vom Kiesstrand entfernt. Im Ort gab es mehrere Restaurants und Eiscafés mit sehr leckerem Eis. An der Strandpromenade konnte man abends direkt am Meer einen Drink nehmen.

 

Tagsüber machten wir Ausflüge ins Inneren Istriens, wo sich schöne Bergdörfer befinden sowie Wanderungen im Ucka-Gebirge. Das Highlight war jedoch ein Busausflug an die Plitwitzer Seen. Die Fahrt dauerte zwar sehr lange, führte jedoch durch eine wunderschöne Almlandschaft. In einigen Orten waren noch die Spuren des Balkankrieges zu sehen. Die Plitwitzer Seen selbst sind sehr schön und man stundenlang herumlaufen.

 

DSC00331

DSC00334


Istrien