Lieblings-Designer bei Ravelry - Heidi Kirrmaier

Veröffentlicht auf 20. Januar 2012

Ich möchte hier in nächster Zeit mal einige meiner Lieblingsdesigner und Lieblingsmodelle bei Ravelry vorstellen.

 

Die Kanadierin Heidi Kirrmaier entwirft schöne schlichte Modelle, die genau meinem Geschmack entsprechen. Die Sachen sind überwiegend glatt oder kraus rechts gestrickt und von sportlichem Schnitt.

 

Wer ist Heidi Kirrmaier?

Ich habe Heidi angeschrieben und sie war so freundlich, mir zur Veröffentlichung in meinem Blog einiges über sich mitzuteilen.

 

Heidi lebt in Calgary, sie hat die meiste Zeit ihres Lebens hier in der  kanadischen Provinz Alberta verbracht. Ihr Traum ist es, sich später einmal in wärmere Gefilde am Meer zurückzuziehen.  Neben dem Stricken mag sie Skitouren, Laufen, Schwimmen und Gartenarbeiten. Z. Zt. lernt sie gerade das Cellospielen.  Heidi ist ausgebildete Elektroingenieurin und sie arbeitet in der Elektroindustrie. Sie mag auch alles, was mit Kunst und Gestaltung zu tun hat als Ausgleich zu Ihrer Arbeit mit Mathematik und Naturwissenschaften.

 

Das Stricken erlernte Heidi als Kind von ihrer deutschstämmigen Mutter (übrigens spricht sie auch etwas deutsch).  Neben den Grundbegriffen des Strickens brachte die Mutter ihr auch Maschenprobe und Berechnen des Schnittes bei. Die ersten eigenen Designs strickte sie für die Familie. Die erste Anleitung, die sie aufschrieb, war ein Teil für ihre Schwester.

 

Ravelry war insoweit ein Wendepunkt, dass sie nun ihre Entwürfe auch anderen Leuten weltweit zur Verfügung stellen konnte. Heidi macht es Spaß, die verschiedenen Formen von Kleidungsstücken auf unterschiedliche Weise hinzubekommen. Ihre Sachen sind meist schlicht, da sie selbst lieber schlichte Sachen trägt.

 

Hiermit nochmals herzlichen Dank an Heidi und ich hoffe, dass ich alles relativ ordentlich übersetzt habe (so gut ist mein Englisch nämlich nicht).

 

 

Besonders schön finde ich diese beiden Modelle:

 

Unbenannt---3.jpg

 

Ein wunderschönes Jäckchen mit schönen, schräg eingesetzten Taschen und schönem Halsabschluss.

 

Unbenannt---4.jpg

 

Ein typischer Sweater mit Kängurutasche, in diesem Streifenmuster sehr maritim. Diesen Sweater könnte ich mir auch gut mit Kapuze vorstellen.

 

Die Anleitungen sind bei Ravelry käuflich zu erwerben.

 

Kostenfrei ist die Anleitung zu diesem V-Neck-Pullover herunterzuladen:

 

Unbenannt---5.jpg

 

Auch die beliebten Modelle "Buttercup" und die "Vitamin-D"-Jacke sind von Heidi Kirrmaier entworfen.

 

 

Geschrieben von Ingrid49

Veröffentlicht in #Kreativ

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Barbara 09/16/2017 19:33

Ich habe den Pullover Sunshine Coast angefangen, er ist sehr schön, aber die Anleitungen sind gar nicht so einfach.
Einfach nicht klar genug für mich beschrieben. Auch kommt mir vor, das die Anleitungen nicht in der Europaeschen Strickweise sind.

Ingrid 09/17/2017 12:41

Den amerikanischen Anleitungen muss man einfach nur folgen, auch wenn sich einem der Sinn manchmal erst im Nachhinein erschließt. Meine erste englischsprachige Anleitung war von Heidi Kirrmaier - und ich habe sie gemeistert.
LG
Ingrid

Marion 01/24/2012 19:34

Der Schnitt von Harvest Moon ist bestimmt sehr schön für dich. Nö, stimmt, diese Vorhaben von wegen vorhandene Wolle verbrauchen gehen immer schief, weil man gerade die nicht hat, die man für ein
Projekt möchte.
LG
MARiON

Ingrid49 01/25/2012 15:39



Ich habe mir die Anleitung jetzt gekauft. Die Tweed-Wolle aus Irland wäre ja sehr schön dafür, aber davon habe ich leider nicht genug.



Marion 01/21/2012 22:44

Im Moment neige ich dazu, es nicht noch mal zu versuchen mit der Jacke, weil ich glaube, dass mir die ganze "Wollmasse" nicht gefallen wird am Vorderteil. Es gibt ja genug andere Projekte, die
locken ;-).

Ingrid49 01/24/2012 15:47



Die Vitamin D Jacke ist auch nicht so mein Fall. Mir gefällt die Harvest Moon im Moment am besten, aber dafür reicht meine Tweed-Wolle nicht. Und erst wird jetzt die Wolle verstrickt, die ich
schon habe (das Vorhaben klappt sowieso nicht!).



Marion 01/20/2012 17:50

Von der Vitamin-D-Jacke hatte ich mir die Anleitung gekauft, weil mir die Jacke gut gefallen hat. Wolle habe ich auch gekauft, das Stricken begonnen, aber dann hat mich ziemlich schnell die Lust
verlassen und es handelt sich seit längerem um ein UFO bzw. habe ich ziemlich frisch die Nadel heraus gezogen, weil ich sie anderweitig verwenden wollte ...

Ingrid49 01/21/2012 20:20



Ja, das habe ich mitbekommen. Du wolltest die Jacke doch mit einer anderen Wolle nochmal versuchen. Momentan habe ich mehr Lust auf Kleinteile, aber das wird sich sicherlich auch wieder ändern.