In Memoriam Hardy

Veröffentlicht auf 11. Dezember 2012

Am Sonntag abend ist unser treuer Freund, der Berner Sennenhund "Hardy" von uns gegangen. Er war ein richtiger Wildfang, aber trotzdem total verschmust. Er ist am Sonntag abend friedlich eingeschlafen und befindet sich nun wohl im 7. Hundehimmel.

 

DSC01272

Geschrieben von Ingrid49

Veröffentlicht in #Allgemeines

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Zeena 12/11/2012 16:47

Für ihn war es der schönste Tod, den er sich wünschen konnte - im Arm von seinem Frauchen. Und 11 Jahre ist in der Tat schon sehr fortgeschritten für einen Berner SEnner. Unsere Hündin wurde nur 8
Jahre alt, sie hatte Leukämie.

Marion 12/11/2012 16:45

Liebe Ingrid,
oh, das tut mir aber leid, habe es gerade erst gelesen, aber scheint ja auch noch sehr frisch zu sein.
LG
MARiON

Zeena 12/11/2012 14:41

Oh, wie traurig, da läuft es mir kalt den Rücken runter. War er denn schon so alt?

Ingrid49 12/11/2012 16:27



Da Berner Sennenhunde nur eine durchschnittliche Lebenserwartung von 8 Jahren haben, war Hardy mit11 Jahren schon im fortgeschrittenen Seniorenalter. Seit dem Herbst merkte man, dass er beim
Laufen schneller außer Puste war als ich (laut Tierärztin war es das Herz). In den letzten Tagen hat er kaum etwas gegessen und viel geschlafen. Als er dann am Sonntag aufstehen wollte, weil er
raus musste, fiel er um. Er hob noch kurz den Kopf, den ich dann noch gehalten habe. Ich habe noch etwas geredet, dann ließ er schon den Kopf fallen und es war vorbei. Das nahe Ende war abzusehen
und es ist gut, dass er nicht lange leiden musste.