Auf den Nadeln im August

Veröffentlicht auf 6. August 2017

Entgegen meiner Gewohnheit habe ich momentan sogar 3 angeschlagene Teile auf den Nadeln.

Da ist zum einen der Pullover im falschen Zopfmuster, den ich schon vor längerem begonnen habe. Nachdem die beiden Sommerpullis fertig waren, habe ich daran weitergestrickt. Obwohl der Pulli auf dem Foto sehr schmal aussieht, passt er ganz gut. Das Rippenmuster ist halt sehr dehnbar. Körpernah wird der Pullover trotzdem, was für mich eher ungewohnt ist.

Mit der Kragenlösung hadere ich etwas. Die Form, durch Zunahmen und verkürzte Reihen erzielt, gefällt mir ganz gut. Aber ich habe die Zunahmen so gelegt, dass die verdoppelten linken Maschen außen liegen. Ich dachte, so sieht man sie weniger - war aber leider ein Trugschluss. Ich werde jetzt erst mal die Ärmel fertigstricken und dann weitersehen.

Dann ist auch mein Kissenbezug etwas gewachsen, ich bin jetzt bei etwa 30 cm Kantenlänge. Dieser Teil ist also bald fertig, aber das Kissen braucht ja noch eine Rückseite.

Und schließlich habe ich noch einen TGV angeschlagen (es ist jetzt der 5..) - ein Teil, dass man unheimlich gut unterwegs und bei Stricktreffen nadeln kann. Dieser hier wird wahrscheinlich für meine Tochter, müsste ihr von den Farben her gefallen. 

Diesen Beitrag verlinke ich nun zu Marisa, wo ihr sehen könnt, was die anderen z. Zt. stricken.

 

Geschrieben von Ingrid62

Veröffentlicht in #Stricken, #Pullover, #Kleinteile

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Andy 08/21/2017 00:05

Der Pulli wird schön. Der Kragen gefällt mir recht gut, nach dem Waschen und Spannen sitzt er wahrscheinlich besser.

Lucy 08/10/2017 21:24

Vielleicht geben sich die Hubbel bei den verdoppelten Maschen nach dem Spannen noch etwas? Die Form vom Kragen ist jedenfalls super geworden.

Ingrid62 08/11/2017 13:56

Danke. Ja, ich werde den Pulli auf jeden Fall jetzt fertig stricken und waschen - und dann sehen wir weiter.