Gelesen: Mordwald von Hans-Jürgen Sittig

Veröffentlicht auf 4. November 2016

Ich habe ja schon einige Eifelkrimis gelesen, die von Jacques Berndorf habe ich regelrecht verschlungen. Eifelkrimis einiger anderer Autoren habe ich ebenfalls gelesen - die Bücher waren ganz nett, aber ich musste keine weiteren Bände davon haben.

Mit Hans-Jürgen Sittig habe ich nun einen Autor entdeckt, dessen Schreibstil mir sehr gut gefällt - und die beiden anderen Eifelkrimis von ihm werde ich auf jeden Fall noch kaufen.

 

 

Der Autor:

Hans-Jürgen Sittig wurde 1957 in Mayen am Ostrand der Eifel geboren und lebt heute in Bonn. Neben dem Schreiben fotografiert Herr Sittig und hat einige Bücher über Skandinavien sowie die Eifel herausgebracht. Als vielseitig kreativer Mensch arbeitet er des weiteren als Schauspieler.

Der Roman:

Bei Mordwald handelt es sich um den ersten Krimi um den Mayener Ermittler Jan Wärmland.

Hier werden die Jäger zu Gejagten. Zunächst wird der Bauunternehmer und Jagdpächter Sauter auf grausame Weise umgebracht, dann trifft es weitere Jagdkollegen. Es wird klar, dass sich hier jemand rächen will. Irgendetwas muss in der Vergangenheit geschehen sein.

Dieser Krimi ist spannend und lässt sich sehr flüssig lesen. Natürlich geht es auch um das Privatleben des Komissars, ebenfalls wird die Natur schön beschrieben. 

Für mich war das ein absolut guter Eifelkrimi und ich werde auch die beiden anderen Bücher um den Mayener Ermittler Jan Wärmland lesen.

Geschrieben von Ingrid62

Veröffentlicht in #Bücher

Kommentiere diesen Post