Amazon-Verkäuferkonto gehackt

Veröffentlicht auf 25. November 2016

Ich schreibe Euch wie es mir ergangen ist vor allem, damit ihr vorsichtig seid und nicht auf vermeintliche Schnäppchen hereinfallt oder gar das Geld für gekaufte Waren an andere Konten als das von Amazon überweist.

 

Ich habe vor Jahren ein Verkäuferkonto bei Amazon angelegt und einige gebrauchte Bücher verkauft - seit etwa 2 Jahren habe ich das Konto nicht mehr genutzt. Das sind wohl für die Betrüger die beliebtesten Konten, nicht in Nutzung (man schaut also nicht regelmäßig das Verkäuferkonto und dessen Verlauf an) und mit guten Bewertungen.

Auf die ersten Mails von Amazon wie z.B. "ihr Artikel wurde einer falschen Warengruppe zugeordnet" bis zu "überprüfen Sie den Preis ihres Angebotes, er klingt unwahrscheinlich" habe ich gar nicht reagiert, da ich sie für gefälschte Mails (z.B. Pishing-Mails) hielt, und sie gelöscht. Nach mehreren Mails habe ich mich dann mal in meinem Verkäuferkonto angemeldet und gesehen, was dort los war. Es wurden über mein Konto tausende von Waren, vor allem Elektroniksachen, zu Schnäppchenpreisen angeboten.

Ich versuchte sofort, mein Konto zu schließen. Dies gelang nicht, da ich den Versand der Waren bestätigen sollte, was ich selbstverständlich nicht konnte. Erst nach einer Mail an die Hauptadresse von Amazon, die auf der Seite angezeigt wird (impressum@amazon.de) gelang es dann, dass mein Verkäuferkonto sofort gesperrt wurde.

Noch jetzt erhalte ich ständig Mails über Amazon-Seller, dass ich den Versand von Waren bestätigen soll oder der Kunde sich beschwert, dass die Waren nicht angekommen sind. Es scheint also doch eine Menge von Leuten auf den Betrug hereingefallen zu sein.

Nachtrag:

Ich habe eine ganze Reihe Mails erhalten von Leuten, denen es ebenso ergangen ist wie mir. Einen sicheren Schutz davor gibt es wohl nicht. Ich habe weder eine Pishing-Mail angeklickt, hatte ein (meiner Meinung nach) sicheres Password und das Verkäuferkonto war sogar auf inaktiv gestellt.

 

2.12.16:

Heute erhielt ich eine Mail von Amazon, dass wohl "Unbefugte auf mein Konto zugegriffen hätten und sie es vorübergehend deaktiviert hätten".  Hallo ???? Ich habe doch bereits am 22.11.16 die Bestätigung erhalten, dass mein Konto gelöscht wurde. 

 

Passend zum Thema wurde vor kurzem in der SWR-Sendung Marktcheck berichtet. HIerzu findet ihr unten den Link.

Geschrieben von Ingrid62

Veröffentlicht in #Allgemeines

Kommentiere diesen Post

Daniel 04/29/2017 03:22

Hey,
was passiert denn nun, wenn das geld auf das fremde konto abgebucht wurde. Alle käufer beantragen dann a-z garantie, somit ist dein konto ziemlich schnell bei amazon negativ, und die wolen geld von dir, obwohl du nichts mit der sache zutun hast, weil das verkäuferkonto durch unbefugte dritte genutzt wurde. Das ist doch nicht rechtens...

Ingrid62 05/16/2017 16:51

Auf die Schreiben der A-Z Garantie habe ich Amazon immer wieder mitgeteilt, dass das Konto gehakct wurde und ich keine Sachen zum Versenden habe. Bislang haben sie von mir nichts gefordert - ich habe allerdings gehört, dass es anderen Verkäufern anders ergangen ist und sie zahlen sollten.

Felix I. 11/27/2016 19:42

Heute ist mir fast dasselbe passiert, ich bekam dieselben Mails und war aber schnell, erst 3 Kunden hatten etwas gekauft, was ich dann natürlich stornierte. Statt 2 hatte ich plötzlich 217.000 Angebote! Der Amazon Kundendienst war hilfreich und riet, das Konto zunächst über die Urlaubseinstellung inaktiv zu schalten. Und das Passwort konnte ich zum Glück selbst noch ändern.

Ingrid62 11/28/2016 10:31

Ich habe auf den Post hin einige Mails bekommen von Leuten, denen es genauso ergangen ist. Da läuft anscheinend eine Betrugsmasche in ganz großem Stil.